UrbanWolf – Episode 8

Episode 8

Die letzte Episode für das schwindende Jahr 2015 ging am Samstag bei Radio Bern RaBe über den Sender.
Wir haben uns in diesen zwei Stunden darauf beschränkt, nur Songs zu spielen, welche im 2015 veröffentlicht wurden. Es soll aber keine Bestenliste des Jahres sein, sondern viel mehr ein sehr subjektiver Querschnitt durch die Musik sein, welche sich in den vergangenen Monaten bei uns angesammelt hat. Was uns dabei so ans Herz gewachsen ist, dass die Lieder so auch einen Platz in diesen zwei Stunden bekommen haben.
Wir wünschen euch viel Spass beim Nachhören der Sendung und wünschen euch allen einen guten Abschluss und hören uns hoffentlich auch weiterhin im kommenden Jahr.

Das nächste mal live bei RaBe 95,6 MHz, Episode 9, Samstag, 2. Januar 2016 ab 14.00 Uhr. Stay tuned!

UrbanWolf – Episode 8 by Moritz Wolf on Mixcloud

Die Playlist der Sendung vom 5. Dezember 2015
Song Interpret Album
Games Algiers Algiers
Street Punks Vince Staples Summertime ’06
Fabby LA Priest Inji
Am Radio Sophie Hunger Supermoon
John Doe Young Fathers White Men Are Black Men Too
Dead Body Little Simz A Curious Tale of Trials and Persons
Musik aus Strom Fraktus Welcome to the Internet
Before Above Trickfinger Trickfinger
Lil Djembe Hudson Mohawke Lantern
Real Blues St. Germain St. Germain
Faithful Ibeyi Ibeyi
Crazy Love Chelsea Wolfe Abyss
Better Not Butter Ghostpoet Shedding Skin
Head & Shoulders (feat. Sleaford Mods) Leftfield Alternative Light Source
Dot Net Battles La Di Da Di
Face To Faces Sleaford Mods Key Markets
Stor Eiglass Squarepusher Damogen Furies
Death’s Invitation Ghostface Killah Twelve Reasons to Die II
Stepping Hard Roots Manuva Bleeds
Bad News Melody Gardot Currency of Man
Body Was Made Ezra Furman Perpetual Motion People
Pick Up the Phone G. Love & Special Sauce Loves Save the Day
My Baby Is My Guitar Thunderbitch Thunderbitch
Over My Head Alabama Shakes Sound & Color
Coming to Getcha Albert Hammond Jr. Momentary Masters
Nothing at all Bob Moses Days Gone By

Thunderbitch

Foto: Ashley Boyd Jones
Foto: Ashley Boyd Jones

«Good, old, dirty Rock and Roll!» In etwa so schwirrt es einem durch den Kopf, wenn man sich diese Platte anhört! Zehn schnörkellose Songs, laut und kratzig. Auch wenn man die Band-Bio auf ihrer Webseite durchliest, da merkt man schnell, Thunderbitch mag es überhaupt nicht, um den heissen Brei zu quatschen! Immer gleich mal zur Sache kommen, denn alles was man zur Band wissen muss ist sehr schnell gesagt:

Thunderbitch. Rock ’n‘ Roll. The end.

ThunderBand is: Thunderbitch, Matt Man, B Bone, ThunderMitch, Char Man and A Man

Und so haben sie auch keine Promo für das Album gemacht und es fast schon heimlich übers Internet veröffentlicht. Gut, natürlich wird auch Thunderbitch damit gerechtet haben, dass es dann kurze Zeit später bestimmt einige bemerken würden. Denn Thunderbitch ist unter anderem auch Brittany Howard Front-Frau von den Alabama Shakes.

Thunderbitch

Thunderbitch
Thunderbitch
2015

Kaufen: Webstore